Bücherwürmer unter sich...
21. Juli 2017, 18:52:09 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: SMF-Forum installiert und einsatzbereit
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  

Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Für immer und eh nicht  (Gelesen 677 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Toanla
Administrator
Neuling
*****
Beiträge: 19


Profil anzeigen E-Mail
« am: 04. Juni 2011, 22:35:16 »

Hier ein neuer Leseeindruck für euch...

Das Buch

Für immer und eh nicht
von Heike Wanner
ca. 304 Seiten,
€ 8,99 (D)
Kartoniert
Ullstein Taschenbuch
VerlagISBN: 9783548283166
Erscheint am 10. Juni 2011

Offizieller Text zum Buch
Eigentlich hatte Theresa schon jede Hoffnung aufgegeben, ihren Traummann zu finden. Oder überhaupt einen Mann. Und dann steht er plötzlich vor ihr, der Traummann, komplett mit Schloss, Pferden und blendendem Aussehen.
Sogar Schuhe kauft er gern, und mit ihrer Mutter versteht er sich auch hervorragend. Ist so ein Mann ein Geschenk des Himmels? Oder ist so viel Perfektion eher die Hölle auf Erden?


Mein Leseeindruck


Ein Engel auf Erden...

Das Cover verrät sofort das Thema um das es sich dreht: Die Liebe! Es ist dabei nicht zu aufdringlich gestaltet, sondern lässt bei aller Themenoffenbarung doch noch genug Freiraum für eigene Ideen/Gedanken.
Der Titel erinnert gleich unterbewusst an ein "Für immer und ewig" - wodurch man beginnt sich Gedanken zu machen und nochmals zu lesen, was da steht. Wieso "...eh nicht"? Das erste Interesse für das Buch ist geweckt und der Text auf der Rückseite tritt in Aktion. Nun wird einiges klarer und der leser kann entscheiden, ob es ihm zusagt oder nicht --- ehrlich gesagt spätestens hier würde ich das Buch wegstellen *schulterzuck* Die Love-Story von der Suche nach dem Traummann gibt es doch schon zuhauf, was soll da schon besonderes dran sein?
Der Inhalt ist aufgrund der Leseprobe für mich schwierig zu beurteilen. Einerseits ist es in Ordnung, was da so passiert, wo sich die beiden kennenlernen. Es ist schon humorvoll, wie er sich über die "Welt der Menschen" lustig macht und wie sie sympathie verspürt und Abneigung erhofft *g* aber der Prolog und das Drumherum sagen mir nicht besonders zu. Ich bin da eher ein realitätsnaher Mensch und halte das Ganze für absolut ausgeschlossen. Aber mit ihm und ihr ist schon unterhaltsam, nun frage ich mich wie es weitergeht, wird seine himmlische Herkunft noch öfter erwähnt, wechselt das Szenario vielleicht kapitelweise? Wenn ja würde ich es nicht kaufen, wenn die Autorin nur am Ende nochmal darauf zu sprechen kommt kann ich es mir als gute Lektüre vorstellen. Ich habe mal versucht mich darauf einzulassen, dass die "da oben" zusammen am Tisch sitzen und ihre Zeit verplanen *kopfschüttel* nein, wenn ich so überhaupt nicht religiös wäre, dann wäre es sicherlich einfacher Zwinkernd
Der Schreibstil sagt mir zu. Es gibt keine schwierigen Namen und Begriffe, die das Lesen erschweren - es ist dadurch durchweg flüssig zu lesen. Die verschiedenen Charaktere kommen  gut zur Geltung und ich habe sofort von jedem ein Bild im Kopf gehabt.

Fazit:  Eine humorvolle Story, zum Lesen für zwischendurch o.k., aber wirklich nur zur Unterhaltung.
             Für Menschen mit viel Fantasie und nichts für Realisten und m.E. auch nicht unbedingt für sehr
             religiöse Menschen.
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2011, Simple Machines | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS